Belgisches Viertel: Make Berry great again

Man muss nicht an Superkräfte von Superfoods glauben, um diesen Laden so richtig super zu finden: "The Great Berry". Das Deli kann nämlich nicht nur gesund, sondern auch lecker.

Woran sich ein schlecht frisierter Amerikaner in den USA aktuell noch immer versucht, das ist in Köln längst vollbracht: Make it great again. Nein, nicht "America", sondern Berries. Beeren also. Die sind im Belgischen Viertel nämlich schon ganz "great" rausgekommen. Im Juni vergangenen Jahres haben zwei Ladies aus Köln "The Great Berry" an der Limburger Straße eröffnet. Seither routieren dort die Mixer und Saftpressen nahezu pausenlos, Acai- und Smoothie-Bowls mit Superfood-Toppings wandern en masse über die Theke – ebenso wie kaltgepresste Säfte, Salate, Sandwiches und Immunity Shots.

Klingt alles super healthy. Und angeblich ist es das auch. Den Superfoods wird nämlich nachgesagt, dass sie besonders gesund sind – den vielen Antioxidantien sei Dank. Wer genug Frauenmagazine liest, der könnte am Ende glatt zu dem Schluss kommen, dass es nur ausreichend Goji- und Acaibeeren braucht, um ewig faltenfrei und fit zu bleiben. Unsterblichkeit aus dem Mixer sozusagen. Den Früchtchen-Hokuspokus darf man natürlich mindestens genauso fragwürdig finden wie Donald Trumps "Make America great again".

Das Schöne an "The Great Berry" ist jedoch: Man muss überhaupt nicht an Superfood-Superkräfte glauben, um diesen zauberhaft eingerichteten Laden im Belgischen Viertel so richtig super zu finden. Schließlich schmecken die Smoothie Bowls auch ohne Beauty-Effekt ganz hervorragend. Fruchtig, frisch, mit Knuspereinlage – und unfassbar hübsch sind sie auch noch. Fotogener kann Essen kaum sein. Glücklich werden hier also nicht nur diejenigen, die auf Raw-, Paleo-, vegane und gesunde Kost aus sind, sondern auch die, die es einfach nur "schön" und "lecker" wollen. Zugegeben: Mit einer Preisspanne von sieben bis neun Euro ist so eine Smoothie Bowl nicht ganz günstig, sollte das mit den Superfood-Superkräften dann aber doch stimmen, ist das wohl ein echtes Schnäppchen – schließlich dürfte teure Anti-Aging-Creme dann überflüssig sein.

Dielenboden, hohe Decken, frisches Obst soweit das Auge reicht – der kölsche Beerentempel ist definitiv ein echtes Schmuckstück.

Neben Superfood-Smoothies, Säften und Bowls gibt es auch verschiedene Snacks wie Sandwiches, Wraps, Salate, Suppe, Quiche und Kuchen.

Saisonal, aus biologischem Anbau und möglichst aus der Region – darauf wird beim Obst und Gemüse Wert gelegt. Über die verschiedenen tollen Effekte, die die Superfoods haben sollen, könnt ihr euch hier informieren.

Wo: Limburger Straße 18, 50672 Köln. Wann: Montag 11 bis 17.30 Uhr, Dienstag bis Freitag 9 bis 17.30 Uhr, Samstag 10 bis 17 Uhr, Sonntag ist Ruhetag

© 2023 by NOMAD ON THE ROAD. Proudly created with Wix.com